Ihr Webbrowser "Internet Explorer" ist veraltet und wird seit 2016 nicht mehr weiter entwickelt.
Es kommt zu Darstellungsproblemen auf dieser Website!

Wechseln Sie jetzt den Browser für die beste Erfahrung, mehr Sicherheit und Geschwindigkeit.

A Better Battery –
Wägetechnik als Qualitätskontrolle in der Batteriefertigung

Die Fortschritte in der E-Mobilität sind bahnbrechend. Obgleich jüngste Entwicklungen zwar grundsätzlich alle Teilbereiche der Produktion betreffen, konzentrieren sich die Bemühungen vieler Ingenieure aktuell auf die für den Antrieb essenziellen Batteriezellen. Aus reiner Zweckmäßigkeit entstand ein zukunftsweisender Wettkampf, dessen übergeordnete Ziele Langlebigkeit und Umweltschutz lauten.

Die Erfahrung zeigt, dass moderne Lithium-Ionen-Akkus derartige Ambitionen nicht nur bestens unterstützen, sondern gleichzeitig in der Herstellung immer profitabler werden. Sinken dadurch die Preise, freuen sich die Verbraucher besonders. Schon eine kurze Betrachtung des deutschen Markts genügt, um einen deutlichen Aufwärtstrend bei der Gesamtmenge an hierzulande zugelassenen PKW mit elektrischer Energiequelle zu erkennen.

Währenddessen hat sich auch das Bewusstsein der Menschen verändert. Mittlerweile stehen Öffentlichkeit wie Fachpresse technischen Kennzahlen wesentlich kritischer gegenüber, als dies noch vor wenigen Jahren der Fall war. Zum Beispiel erweist sich der Stromverbrauch und die Reichweite eines E-Autos bei der finalen Kaufentscheidung oftmals als absolut ausschlaggebend. Folglich müssen vor allem die Zellen der Batterie einem gewissen Standard entsprechen.

Qualitätssicherung gehört seit jeher zu den Kernkompetenzen von Wipotec. Wir vertrauen einem ganzheitlichen Prozess, der auf die einzelnen Produktionsschritte zugeschnittene Spezialanlagen nutzt. Die für die Kontrolle der Batterien optimierten Wägezellen wiegen auf bis zu 0,1 Milligramm genau bei Spitzenwerten von 1.000 Messungen die Sekunde. Dank AVC-Technologie bleiben diese Ergebnisse zudem frei von äußeren Einflüssen.

Zellen der Zukunft: Die Lithium-Ionen-Batterie

Im Gegensatz zur Abhängigkeit des Verbrennungsmotors vom endlichen Benzin läuft ein Elektroantrieb ohne ständige Treibstoffzufuhr. Ein Anschluss zum Stromnetz genügt, die eigens dafür ausgelegte Batterie auf ihre nächste Fahrt vorzubereiten. Umgangssprachlich kann in diesem Zusammenhang auch von einem Akku die Rede sein, denn die verwendeten Lithium-Ionen-Batterien sind wiederaufladbare Energiespeicher, deren Einsatzmöglichkeiten sich nicht auf das Areal der E-Mobilität beschränken. Selbst einfache Haushaltsgeräte funktionieren nach diesem Prinzip.

Entsprechend eindeutig steigt der weltweite Bedarf nach Lithium-Ionen-Batterien kontinuierlich weiter an. Zeitgemäße Prognosen gehen von einer Verdopplung und Verdreifachung der Nachfrage in den kommenden Jahren aus. Daher möchten sich alle progressiven Automobilhersteller rechtzeitig am Markt positionieren und von den Vorzügen einer abgestimmten Produktion profitieren. Die Voraussetzung für das Gelingen dieses Vorhabens liegt in einer effizienten wie zuverlässigen Qualitätskontrolle der internen Abläufe.

Kleinste Details können hierbei einen großen Unterschied ausmachen; setzt sich der Akku im Fahrzeug doch aus verschiedenen Modulen zusammen, deren Basis gleich mehrere Batteriezellen bilden. Diese lassen sich an die individuellen Bedürfnisse der Hersteller anpassen. Im Fokus stehen Lithium-Ionen-Batterien, die Elektrolytflüssigkeit beinhalten und sich in der Praxis auf drei bewährte Modelle verteilen: die Rundzelle, die Pouchzelle sowie die prismatische Zelle. Ein automatisches Batteriemanagementsystem regelt dabei die Verteilung der Leistung.

Ausführliche Informationen können Sie unserem E-Paper entnehmen:

A Better Battery

Wipotec wirkt: Mehr Qualität in der E-Mobilität

Innovative Umgebungen erfordern ein besonderes Fingerspitzengefühl. Um bei der Batteriefertigung die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen, sollte jedes Unternehmen in bestimmten Bereichen mit erfahrenen Partnern kooperieren. Wipotec bietet das Gesamtpaket für ein systematisches Wiegen der Batteriezellen.

Bei der Herstellung von Batterien zum Antrieb der E-Mobilität erweist sich eine gesicherte Vollständigkeitskontrolle der enthaltenen Elektrolytflüssigkeit als entscheidend. Das typische Vorgehen knüpft an das sog. Tara-Brutto-Verfahren an, im Video beispielhaft durch gläserne Fläschchen dargestellt. Die Gewichtsermittlung einer Batteriezelle erfolgt demnach mindestens einmal zunächst im leeren, dann im vollen Zustand. Je exakter die zugrundeliegenden Werte, desto leistungsfähiger wird das Endprodukt. Für präzise Füllmengen dürfen von außen keinerlei Schwingungen auf die Maschinen einwirken.

Zu diesem Zweck hat Wipotec einzigartige Vibrationskompensation Active Vibration Compensation (AVC) entwickelt:

Die Grundlagen von AVC

Neue Standards: Batterien auf die Goldwaage legen

Europa läutet die Energiewende ein. Die Förderung eines nachhaltigen Individualverkehrs verlangt nach kontrollierten Produktionsprozessen, in deren Mittelpunkt die Fertigung hochwertiger Lithium-Ionen-Akkus steht. Zur besseren Nachverfolgung führt die EU deshalb eine neue Batterieverordnung ein, die voraussichtlich ab Januar 2026 verpflichtend für alle Hersteller gilt. Entlang der gesamten Wertschöpfungskette werden die Details der Produktion (inklusive Herkunft der Materialien) genaustens in einen Batteriepass eingetragen, der bei Rückfragen offenzulegen ist.

Doch die Ansprüche an Transparenz und Selbstverantwortung gehen noch weiter. Künftig wird über jeden Aspekt des Lebenszyklus einer Batterie Buch geführt – von der primären Applikation zugunsten der E-Mobilität bis hin zu Wiederverwendung und Recycling. Diese lückenlose Aggregation spiegelt den Kerngedanken hinter den Track & Trace Anwendungen von Wipotec wider. Gemeinsam sorgen wir für eine sichere Batterieproduktion. Geringste Fehlertoleranzen minimieren das Ausfallrisiko sowie daraus entstehende Rückrufe, sodass das Image des Unternehmens tadellos bleibt.

Chancen wahrnehmen: Die Ansichten unserer Experten

Das Wichtigste zu den Wägezellen von Wipotec

  • High-Speed Weighing: Schnellste Einschwingzeiten mit 1.000 Messungen pro Sekunde
  • High Resolution: Höchste Anzeigegenauigkeit von bis zu 0,1 mg
  • Garantierte Linearität: Zuverlässigkeit der Waagen als Qualitätsmerkmal
  • Fehlerfreiheit: Reproduzierbare Ergebnisse dank AVC-Technologie unabhängig von externen Störfaktoren wie den Vibrationen der Produktionsumgebung

Jetzt Kontakt aufnehmen

 

In der E-Mobilität werden ständig neue Meilensteine erreicht. Damit Sie die Übersicht behalten, versorgen wir Sie mit den wichtigsten Informationen rund um die Qualitätskontrolle der Batteriezellen – kompakt und immer aktuell in unserem E-Paper. Am Ende dieses Abschnitts finden Sie Ihr persönliches Exemplar zum Download. Erfahren Sie mehr über die Vorgehensweise von Wipotec mithilfe der elektrodynamischen Kraftkompensation, die unsere Wägesysteme zu Höchstleistungen antreibt, oder wieso eine Batterie beim Elektroauto fast die Hälfte der kompletten Wertschöpfung ausmacht. Was die Zukunft auch bringt, Wipotec ist bestens informiert. Als Team stehen wir für sichere Produktionsabläufe und effizientere Wägungen.

 

Interesse geweckt? Überzeugen Sie sich selbst.

Jetzt unser E-Paper herunterladen:

Wägetechnik in der Batteriefertigung