Ihr Webbrowser "Internet Explorer" ist veraltet und wird seit 2016 nicht mehr weiter entwickelt.
Es kommt zu Darstellungsproblemen auf dieser Website!

Wechseln Sie jetzt den Browser für die beste Erfahrung, mehr Sicherheit und Geschwindigkeit.

MMS 2
Wägezelle

Das neue Modulare Mehrspur System MMS 2 ist die konsequente Weiterentwicklung des bereits seit einigen Jahren am Markt befindlichen und bewährten Systems MMS.
Mit MMS 2 stehen folgende neue und leistungsfähige Funktionalitäten zur Verfügung:

  • Schutzart IP65 für mehr Flexibilität des Montageortes
  • Baukastensystem auf Spurebene ermöglicht kompakte, spurzahlgenaue Zusammenstellung von Geräteeinheiten
  • Platzsparendes Design 
  • Integrierte LEDs zur schnellen Anzeige aller wichtigen Betriebszustände

Das neue Baukastensystem ermöglicht die messstellengenaue und platzsparende Aneinanderreihung von einzelnen Spurmodulen durch den Anwender, auf die die Elektronikmodule für Wägezellen und AVC-Sensor aufgesteckt werden. Ein zusätzliches Basismodul stellt alle Anschlüsse für Betriebsspannung, Feldbus- und Analyseschnittstellen zur Verfügung. Es werden alle gängigen Feldbusschnittstellen unterstützt.

Die Verfügbarkeit unterschiedlich langer Verbindungskabel erhöht zusätzlich die Flexibilität bei der Planung, Projektierung und praktischen Umsetzung. Mit MMS 2 können alle Wägezellen der Baureihe SL-M-FS, SW-M-FS und SX-M-FS verwendet werden. Spurmittenabstände ab 25mm sind möglich. Das Modulare Mehrspur System MMS 2, kombiniert mit optionaler aktiver Erschütterungskompensation AVC, kommt überall dort zum Einsatz, wo aufgrund von Vibrationen oder Störungen innerhalb und außerhalb der Maschine die  Wiegeergebnisse sowie die Taktraten negativ beeinflusst werden können. Auf ein separates Waagengestell kann dabei in der Regel verzichtet werden.

Produktanfrage

Max. Messbereich (g) 2.000
Anzeigewert (g) 0,00005
Max. Vorlast (g) 600
IP (Schutzart) 65

Technische Daten

Leistungsmerkmale

  • Modulares Baukastensystem in IP65
  • Individuell konfigurierbares Mehrspur System, optional mit aktiver Erschütterungskompensation (AVC)
  • Wägezellentypen SL-M-FS, SW-M-FS und SX-M-FS verwendbar 
  • Spurmittenabstand ab 25 mm 
  • Separater AVC-Sensor für aktive Erschütterungskompensation
  • AVC-Sensor kompensiert rotatorische und translatorische Störungen in der Maschine
  • Verzicht auf separates Waagengestell
  • Alle gängigen Feldbus Schnittstellen verfügbar

Optionen

  • Spurmodule zur individuellen Konfiguration
  • Schnittstellenvielfalt CAN, EtherNet/IP, EtherCAT, Profinet IO, Powerlink
  • AVC Sensor
  • Verbindungskabel in 4 verschiedenen Ausführungen mit jeweils 2,5 m, 5 m oder 10 m Länge

Einsatzbereiche

  • Abfüllmaschinen für Vials, Spritzen, etc.
  • In-Prozess-Kontrolle (IPK)
  • Spezial Maschinenbau

Komponenten

Kabelvarianten

Technische Abmessungen

MMS

AVC

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Akzeptieren

Industrien
Die richtige Wägetechnik finden
Telefon
+49.631.34146-0
Newsletter
Bleiben Sie up-to-date!