Ihr Webbrowser "Internet Explorer" ist veraltet und wird seit 2016 nicht mehr weiter entwickelt.
Es kommt zu Darstellungsproblemen auf dieser Website!

Wechseln Sie jetzt den Browser für die beste Erfahrung, mehr Sicherheit und Geschwindigkeit.

Beim dynamischen Verwiegen von Kapseln und Tabletten leisten die ultraschnellen Wägezellen von WIPOTEC hochpräzise Dienste
Wägetechnik für wohldosierte Wirkstoffe

Die Realisierung von pharmazeutischen Anlagen ist ein Schwerpunkt der Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH mit Sitz im schwäbischen Allmersbach. Beim Bau seiner kundenspezifischen Applikationen vertraut der Maschinenbauer der Wägezellen Technologie von WIPOTEC. Sie leistet einen entscheidenden Beitrag zur hochpräzisen Dosierung kleinster Mengen an Pharma-Wirkstoffen in Arzneimitteln.

„Leistungsstarke Technik im Verbund.“

Kapseln und Tabletten haben oft ein unscheinbares Äußeres. Dennoch können bereits geringste Dosierschwankungen einen Wirkstoff zur hochgradigen Bedrohung für Mensch und Gesundheit mutieren lassen. Für die Harro Höfliger GmbH erweist sich die Beseitigung dieser Gefahrenquelle als besondere Herausforderung. In Kooperation mit der weltweit agierenden WIPOTEC GmbH aus Kaiserslautern entwickelt und konstruiert Harro Höfliger  Standard- und Spezialmaschinen für exakt dosierte Medikamente, deren Gewicht von Wägezellen aus dem Hause WIPOTEC ermittelt wird. Einer der Gewinner dieser hochtechnologischen Partnerschaft ist der Endkunde in der Apotheke. Ihm wird die größtmögliche Sicherheit im Hinblick auf die Wirkstoffdosis der von ihm benötigten Arznei geboten. 

Eine traditionelle Kapselwiegemaschine der KWS-Baureihe begründete Mitte der neunziger Jahre die Kooperation der beiden mittelständischen Unternehmen. Dipl.-Ing. Reiner Wurst, bei Höfliger verantwortlich für Konstruktion und Entwicklung im Bereich Kapsel und Pulver, bezeichnet seine Zusammenarbeit mit WIPOTEC als „von Beginn an konstruktiv, offen und vertrauensvoll“. Insbesondere der direkte Kontakt zur Technik des Wägezellen-Spezialisten habe sich von Beginn an als beispielhaft herausgestellt. Die Baureihe KWS – die Abkürzung steht für Kapselwiegesystem – beinhaltete eine leistungsstarke Technik für eine 100%-Kontrolle beim Wiegen von Kapselpräparaten. Dabei konnten aufgrund der Mehrspurwägetechnik schon damals bis zu 120.000 Kapseln pro Stunde auf ihr exaktes Gewicht überprüft werden. Die technischen Besonderheiten, die die KWS-Baureihe bis heute auszeichnet, bedeuteten seinerzeit für die technisch-kreativen Köpfe beider Lager eine Herausforderung, der sie sich gerne stellten. Bereits hier, so Reiner Wurst, habe sich schnell gezeigt, welche konstruktiven Früchte die enge Abstimmung dieser beiden Unternehmen tragen könne. 
 

„Grundsätzlich können die Kunden mit allem zu uns kommen“. So erklärt Reiner Wurst die Flexibilität, mit der sich Harro Höfliger am Markt für Verpackungsmaschinen etabliert hat. 1975 legte das Unternehmen nach seiner Gründung zunächst den Schwerpunkt auf die Generalüberholung von Kartoniermaschinen, ehe sich 15 Jahre später die Sparte der Pharmamaschinen als neuer Unternehmensschwerpunkt herauskristallisierte. Das Ziel sei immer, die aus den Anfragen resultierenden Prozesse im Dialog mit dem Kunden zu definieren. Hierbei sei es für Höfliger ideal, „von Beginn an einen Profi wie WIPOTEC mit am Tisch sitzen zu haben“. Der Hersteller von Wägezellen ist seit Ende der achtziger Jahre spezialisiert auf die Entwicklung, Herstellung und Integration von ultraschnellen Präzisionswägezellen und High-Tech Wägesystemen für Hochgeschwindigkeitsanwendungen im industriellen Maßstab.

Nur die Kooperation mit verlässlichen und ebenso flexiblen Partnern, so Wurst, bilde die Grundlage, den Unternehmensslogan „All you need“ ebenso konsequent wie nachhaltig zum Vorteil des Kunden in die Praxis umzusetzen. Im Falle der KWS-Baureihe ging es neben einer Vielzahl weiterer technischer Besonderheiten auch darum, eine separate Wägezelle zur Kompensation von Umgebungsschwingungen zu installieren und zudem die Sicherung des Wägeergebnisses durch Autotarierung nach vorwählbarer Zeit sicherzustellen. Die erfolgreiche erste Kooperation bildete den Grundstein für weitere gemeinsame Projekte: Auch das Accura-C Kapselwägesystem, ein aktueller Nachfolger der KWS-Reihe, den es als Variante mit sechs oder 12 Spuren gibt, entstand als Entwicklung im kompetenten Verbund der Unternehmen Höfliger und WIPOTEC. Die Maschine kann für den Stand-alone-Einsatz oder in loser Verkettung mit einer vorgeschalteten Kapselfüllmaschine bis zu 160.000 Kapseln in der Stunde verwiegen.
 

„Partnerschaft mit Zukunft.“

WIPOTEC Wägezelle 

Harro Höfliger in Allmersbach

OmniControl“ ermöglicht formatfreie 100%-Kontrolle für Tabletten und Kapseln

Im Rahmen eines weiteren gemeinsamen Projektes füllt ein Mitarbeiter von Harro Höfliger zu Demonstrationszwecken Arznei in eine „OmniControl“. Das ist eine Maschineneinheit  zur formatfreien 100%-Kontrolle von Kapseln und Tabletten, bei der Produkte unabhängig ihrer Geometrie und Abmessung problemlos auf ihr genaues Gewicht kontrolliert werden können. Dabei wird die zu wiegende Arznei zunächst über einen Fülltrichter der Maschine zugeführt. Die Kapseln oder Tabletten werden auf einem Blech gleichmäßig ausgebreitet und einem zylindrischen Vakuumsaugrad zugeführt, das sich im Uhrzeigersinn um die eigene Achse dreht und einzelne Einheiten über eine Vielzahl kleiner Düsen ansaugt. Die auf diese Weise kontrolliert aufgegriffenen Medikamente werden einem entgegengesetzt rotierenden Taschenrad übergeben, das die Einheiten über eine Transferrutsche zum Drehstern weiterleitet. Hier wird der direkte Kontakt zur Wägezelle hergestellt. Jetzt findet die hochpräzise Gewichtsermittlung jeder einzelnen Tablette oder Kapsel statt. Sie bringt die Tauglichkeit der Arznei hinsichtlich ihrer exakten Wirkstoffdosis ans Tageslicht. Entspricht das durch die WIPOTEC Wägezelle exakt ermittelte Gewicht der Vorgabe, schleust der Lastenteller das Produkt blitzschnell in den Gutkanal. Ist die Differenz zwischen tatsächlichem Gewicht und Vorgabe hingegen zu groß, zieht der Lastenteller das Präparat ebenso konsequent aus dem Verkehr.

Insbesondere die Zusammenarbeit beim Realisieren der „OmniControl“-Technologie lässt Frank Naseband, Produkt Manager bei Harro Höfliger, von der Kooperation mit der WIPOTEC GmbH schwärmen. Hier, so Naseband, sei die gemeinsam erzielte technische Lösung neben der jeweiligen Fachkompetenz insbesondere der engen Kommunikation und der herausragenden Teamarbeit zu verdanken. „Beide Seiten schätzen die angenehme, konstruktive und partnerschaftliche Zusammenarbeit“, so Naseband zufrieden. Hier sei das Ende der kooperativen Fahnenstange noch lange nicht erreicht.

Download des gesamten Artikels:

PDF

Industrien
Die richtige Wägetechnik finden
Telefon
+49.631.34146-0
Newsletter
Bleiben Sie up-to-date!