SW-M-FS

Die Wägezellen der Baureihe SW-M-FS decken einen Messbereich bis 2.000 g ab. Sie sind speziell als kompakte Sensorkomponente konzipiert und eignen sich daher besonders für den Einbau in Mehrspuranwendungen bzw. überall dort, wo kleine Baugrößen gefragt sind.

Max. Messbereich · Anzeigewert · Max. Vorlast · Schutzklasse

Leistungsmerkmale

  • Messbereich bis 2.000 g, abgedeckt durch 2 Typen
  • Additiver Vorlastbereich bis 600 g
  • Schmale Bauform im Edelstahlgehäuse mit separater Elektronikbox
  • Mehrspuranwendungen ab 50 mm Spurmittenabstand
  • Wash Down Mode (optional)
  • Schnittstelle 1: CAN, RS 422, Profibus DP, Profinet IO, Ethernet/IP, EtherCAT, Powerlink (optional)
  • Schnittstelle 2: RS 232 für Service und Konfiguration
  • Abtastrate 1 ms

Optionen

   9: Gehäuse in Edelstahl (Standard)
10: RS 422 anstelle CAN-Schnittstelle
11: Busbetrieb (Standard)
12: Erhöhte Anzeigeauflösung
13: Binäre I/O Kanäle (Standard)
14: Abfüllalgorithmus
29: Wash Down Mode IP 65
34: Anschluss unten für separate Elektronikbox (Standard)
35: Profibus DP anstelle CAN-Schnittstelle
36: Ethernet/IP anstelle CAN-Schnittstelle
37: Profinet IO anstelle CAN-Schnittstelle
38: EtherCAT anstelle CAN-Schnittstelle

Einsatzbereiche der SW-M-FS

  • Abfüll- und Verpackungsmaschinen
  • Spezial Maschinenbau
  • Mehrspurwägesysteme
  • In-Prozess-Kontrolle (IPK)
  • CIP (Cleaning In Place)

Typen in der Baureihe SW-M-FS

TypMessbereichVorlastAnzeigewert
SW-M 1000/600-FS1.000 g600 g0,002 g
SW-M 2000/600-FS2.000 g600 g0,005 g

Weitere Optionen

Zubehör

Ergänzungen zur optimalen Wägetechnik

Wäge-Kits

Hightech für den individuellen Einsatz

Service & Support

Offene Türen für unsere Kunden

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Akzeptieren